Freitag ist bei meinem Mann und mir immer Einkaufstag. Ich arbeite nur bis dreizehn Uhr und fahre dann direkt auf meine Tour um alles für die Woche einzukaufen und zu erledigen. Das machen wir nun schon seit Beginn unserer Ehe so und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern in diesem Leben. Ich arbeite als Küchenhilfe in einem Seniorenheim und meine Mann ist häufig bis siebzehn Uhr im Büro. In dieser Zeit habe ich schon eingekauft und etwas auf den Tisch gezaubert. So leben wir unser ruhiges besinnliches Dorfleben. Wir sind ledig und haben alle Zeit für uns, was wir auch sehr genießen. Mein Mann muss auf der Arbeit den schriftlichen Teil für die Be- und Entladung der Lkws machen. Ihm macht das viel Spaß und er hat dadurch sehr viele Bekannte überall. Viele arbeiten mit ihm in der gleichen Firma. 

Der Kollege ist mit dem Auflieger unterwegs und muss auch einkaufen

Tatsächlich haben wir es letztens nun einmal wieder geschafft, gemeinsam einkaufen zu gehen. Mein Mann hatte ein paar Tage Urlaub und da haben wir unsere Besorgungen zusammen erledigt. Das kommt nur sehr selten im Jahr vor, meistens fahren wir dann zum Mittagessen zu meiner Mutter und von da aus wieder zurück nach hause. Wir lassen es uns an solchen Tagen ganz gerne gut gehen. Bei schönem Wetter gehen wir auch schon mal Eis essen oder besuchen einen Markt, der allerdings nur bis zwölf Uhr mittags da ist, das heißt, dass ich auch immer Urlaub nehmen muss. 

Unerwartete Treffen an überraschenden Orten

Letztens wurden wir richtig überrascht. Ein Kollege meines Mannes stand tatsächlich mit seinem Auflieger in der Straße des Supermarktes. Er sagte, dass er das Wochenende durchfahren müsste um die Ware ins Ausland zu bringen. Das passiert in der Regel eher selten und war daher für uns ein lustiges Treffen. Normalerweise erledigt mein Mann für ihn den Papierkram und sieht nach dem Rechten. Es müssen immer alle Vorschriften und Regelungen eingehalten werden, ansonsten bekommt die Firma Probleme. Einige haben es nicht so mit den Gesetzen, da müssen die vernünftigen Arbeiter immer für büßen. Das finde ich nicht in Ordnung. Der Kollege wollte sich schnell noch mit ein wenig Essen eindecken um dann im Anschluss direkt seine Fahrt Richtung Süden aufzunehmen. Er schläft dann immer in seinem Lkw. Ich kenne ihn auch schon sehr lange. Mein Mann und er haben gemeinsam in der Firma angefangen.